FAHNENARBEIT

Positionsarbeit / Fahnenarbeit
Mit der Fahnenarbeit beginnen beginnen wir jede Trainingseinheit der Quikinetic® und der Dual-Aktivierung®. Fahnenarbeit ist Rechts – Linkswechsel für das Pferd. Durch bewegen des Pferdekopfes und -Halses in Richtung Fahne, die unter dem Kopf hin- und hergeschwungen wird, fängt das Pferd an, bewusst mit den Augen nach der Fahne zu schauen. Es soll gerade, in gleichmäßigem Tempo laufen und dabei nur den Kopf in Richtung Fahne bewegen.
Wichtig ! Durch die Fahnenarbeit wird gleichzeitig Position  gegenüber dem Partner Pferd bezogen. Die Positionsarbeit ist der Schlüssel zu einem guten Verhältnis zu Deinem Pferd.
Traumabewältigung: Die Fahnenarbeit kann auch tolle Ergebnisse liefern, wenn es um die Verarbeitung von schlechten Erlebnissen bei unseren Pferden geht. Durch die Arbeit mit der Fahne und die Konezentration des Pferdes auf die Fahne werden die Pferde oftmals gelassener und ruhiger in Situationen, die die Pferde vorher geängstigt haben.


 

WhatsApp Image 2022-07-17 at 19.10.05.jpeg

Positionsarbeit

In einer Pferdeherde wird die Rangordnung nicht dadurch festgelegt, wer der Stärkere ist, sondern wer die besten Führungsqualitäten hat.
Pferde testen, ob der Mensch in der Lage ist, im Ernstfall die richtige Entscheidung zu treffen. Oft sind es kleinste Bewegungen, Zentimeter, die sie sich erobern. Führung zu übernehmen beginnt in dem Moment, wenn Pferd und Mensch zusammentreffen. Es geht nicht um Dominanz, sondern durch souveräne Führung Vertrauen und Sicherheit zu bieten, um dann einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben. Dies wird mit sinnvoll durchdachten Führübungen und dem Beziehen der richtigen Position am Pferd erreicht.